INSPIRATION FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE                
Startseite Newsletter Kontakt/Impressum English

Tom R. Schulz

Roots - Level Waves

Un­ter den 8 Mil­li­ar­den Men­schen auf der Er­de sind ein paar Zehn­tau­send Bal­le­ri­nas. Wenn die tan­zen, scheint die Schwer­kraft außer Kraft ge­setzt. Al­le an­de­ren aber tan­zen mit dem, was sie sind: Mit ih­rem Fleisch und Blut, mit ih­rem Kum­mer und ih­ren Sor­gen, mit ih­ren Ängs­ten, ih­ren Freu­den, ih­rer Ge­schich­te, ih­rer Le­bens­lust, ih­rer Ge­gen­wart, ih­ren Fra­gen. Auch wir nor­mal Sterb­li­chen wol­len tan­zend raus aus der Schwe­re. Beim Tan­zen in den 5Rhyth­men nach Ga­bri­el­le Roth aber führt der Weg zur Leich­tig­keit über die Hin­wen­dung zu den Wur­zeln, über das Ja zur Schwe­re, zum ei­ge­nen Ge­wicht. In die­ser be­wuss­ten Erd­ver­bin­dung, die man­che von uns (vor al­lem die See­len-Bal­le­ri­nas) erst im­mer wie­der neu her­s­tel­len müs­sen, liegt ein un­ge­ahn­tes Po­ten­zi­al zur Hei­lung. Ob wir wol­len oder nicht: die­ses Le­ben ver­brin­gen wir auf die­ser Er­de. Es ist gut, sich dem zu stel­len. Am bes­ten tan­zend. 

Beim Tanz-Work­shop «Roots« geht es ganz prak­tisch um den Kör­per in Be­we­gung, um den Kon­takt zum Ur­sprüng­li­chen. Es geht um die Wur­zeln, oh­ne die je­der Höhen­flug des Men­schen ei­ne recht flat­ter­haf­te An­ge­le­gen­heit bleibt. Je mehr wir aus dem Kör­per her­aus le­ben, des­to mehr Spon­ta­n­eität las­sen wir zu, des­to mehr Le­ben­dig­keit kommt in un­se­ren Aus­druck, auch: des­to stär­ker wird un­se­re Aus­strah­lung. So pa­ra­dox es er­sch­ei­nen mag: Ge­ra­de in der kör­per­li­chen Prä­senz des Tan­zens er­fah­ren wir, dass wir nichts als See­le sind und der Kör­per nur ein tem­porä­res Ve­hi­kel. Stück für Stück, Rhyth­mus für Rhyth­mus, er­greift der Tanz vom Kör­per Be­sitz und wan­dert die Auf­merk­sam­keit von den Wur­zeln em­por: Beim Flo­wing las­sen wir vor al­lem den Füßen frei­en Lauf, beim Stac­ca­to den Hüf­ten, beim Cha­os dem Kopf, beim Ly­ri­cal den Hän­den und bei der Still­ness dem Atem.

Frei­er Lauf: Das sagt sich leich­ter, als es vie­len fällt. Den Frei­lauf des Kör­pers müs­sen wir erst ü­ben, denn er hat mit Los­las­sen zu tun, mit dem Ge­sche­hen­las­sen. Das ver­langt Of­fen­heit oh­ne Kon­trol­le. Und Kon­trol­le auf­ge­ben, das ist für un­se­re vom Ver­stand re­gier­te Welt kei­ne leich­te Sa­che. Doch sie lohnt die Mühe. Denn ein sol­cher­art be­seel­ter Kör­per tanzt nicht mehr ober­fläch­lich oder me­cha­nisch, er tanzt es­sen­zi­ell. Aus sei­ner Tie­fe, aus den Wur­zeln her­aus.

Nimm dir die­ses Wo­chen­en­de als ak­ti­ve, schöp­fe­ri­sche Aus­zeit für dich, um über den Weg des Tan­zens fri­schen Zu­gang zu dei­ner Quel­le zu be­kom­men! Vor­kennt­nis­se in den 5Rhyth­men sind nicht er­for­der­lich.

 

Tom R. Schulz

Tom R. Schulz tanzt die 5Rhyth­men seit 22 Jah­ren. Er ist stu­dier­ter Mu­si­ker, über­setzt aus dem Eng­li­schen und Fran­zö­si­schen, ar­bei­te­te jahr­zehn­te­lang als Kul­tur­jour­na­list, zu­letzt sechs Jah­re lang als Kul­tur­re­dak­teur bei ei­ner Ta­ges­zei­tung, und hat sich seit An­fang des Jah­res 2016 dem Ge­d­ei­hen ei­nes großen neu­en Kon­zert­hau­ses ver­schrie­ben.| mehr

 




17. bis 19.11.2017

Tom R. Schulz

Roots - Level Waves

TERMIN

17. - 19.11.2017, 5Rhythmen-Workshop

ZEITEN

Fr 20.30-22.45 Uhr
Sa 12-18 Uhr
So 11-17 Uhr

PREISE*

165 EUR (bis 20.10.17)
regulär 195 EUR
 
* zzgl. 1,19 Euro Systemgebühr

ORT

Kyodo-Dojo
Mendelssohnstraße 15b
22761 Hamburg-Bahrenfeld

SPRACHE

Deutsch
jetzt buchen

ARTIKEL

Die Poe­sie der Re­gen­schir­me

Un­ver­gess­lich für mich: die schwar­zen Re­gen­schir­me. Bil­li­ge Din­ger, sol­che aus dem 1-Eu­ro-La­den. Bis eben ha­ben sie zu­sam­men­ge­fal­tet in der von ... | mehr

Fünf Rhyth­men und die Ma­gie des Ganz­wer­dens

Was wis­sen un­se­re Hän­de von un­se­ren Füßen? Was weiß un­ser Herz von un­se­ren Hüf­ten? Was der Kopf vom Atem? Die ... | mehr

Freu­de am Tanz kennt kein Al­ter

Nichts auf der Welt bringt uns die Ju­gend zu­rück. Aber wer, äl­ter wer­dend, auf der Su­che nach der ver­lo­re­nen Zeit ... | mehr

5Rhythmen: Das große Tor zur Innenwelt

Er geht weit über kör­per­li­che Pra­xis hin­aus: der Tanz der 5Rhyth­men. Die New Yor­ke­rin Ga­bri­el­le Roth (1941-2012) hat die­se Be­we­gungs­ar­beit ... | mehr

Wie tanzt das Herz?

Heart­beat heißt der Kreis im Me­di­zin­rad der 5Rhyth­men, in dem es um die Ge­füh­le geht. Angst, Wut, Trau­er, Freu­de, Mit­ge­fühl: ... | mehr